Allgemeine Informationen

Unser Körper ist eine Einheit, der in eine Ganzheitlichkeit gebracht werden sollte. Diese Einheit setzt sich zusammen aus verschiedenen Strukturen, wie Knochen- Gelenken-Muskulatur- Bindegewebe- Or- ganen- Nerven- Blutgefäße- Haut. Was soviel bedeutet, das jede einzelne Struktur als ein kleines Zahnrad funktionieren muss, um das komplette Rad der Bewegung als Ganzes zu ermöglichen

Dem zu Folge ist erklärbar, dass beim Bewegungsverlust eines einzelnen Zahnrades die Gesamte Bewegung gestört ist und wir hier den Beginn einer Krankheit bzw. Störung haben. Dies fängt in der einzelnen Zelle an und betrifft am Ende den gesamten Körper. In der Osteopathie begeben wir uns auf die Suche nach eben diesem nicht mehr beweglichen Anteil des Körpers, um wieder die Gesamtheit der Bewegung wieder herzustellen.

Um diese wichtige Ursache des Bewegungs- verlustes herauszufinden, hat W.G. Sutherland einen überaus passenden Ausspruch getan, um Art und Weise der Osteopathie zu beschreiben:

"Arbeiten mit fühlenden, sehenden, denk- enden und wissenden Händen"

W.G. Sutherland



ERSTATTUNGEN

Gesetzliche Krankenversicherung-Erstattung bis zu 80% (bis 500 Euro pro Kalenderjahr).
Private Krankenversicherungen erstatten bis zu 100% der Osteopathie-Behandlungskosten.


Weitere Informationen unter: 
www.osteokompass.de/patienteninfo-krankenkassen